abgeneigt


abgeneigt

* * *

ab|ge|neigt ['apgənai̮kt]:
in der Wendung jmdm./einer Sache abgeneigt sein: jmdm., einer Sache gegenüber ablehnend eingestellt sein:
sie war einem Kompromiss nicht abgeneigt (stand ihm positiv gegenüber); er war nicht/zeigte sich nicht abgeneigt, ihr den Koffer zu tragen; ihre Erfahrungen hatten sie allem Neuen abgeneigt gemacht; sie waren ihm persönlich abgeneigt (mochten ihn nicht).

* * *

ạb|ge|neigt 〈Adj.〉 keine Lust habend ● einer Sache \abgeneigt sein; nicht \abgeneigt sein, etwas zu tun willens sein

* * *

ạb|ge|neigt <Adj.> [zu veraltet sich abneigen = sich wegwenden]:
in der Verbindung jmdm., einer Sache a. sein (jmdm., einer Sache gegenüber ablehnend eingestellt sein: einem Plan, Bündnis a. sein; nicht a. sein, etwas zu tun; er zeigte sich [nicht] a.; <auch attr.:> die der modernen Literatur -en Leser).

* * *

ạb|ge|neigt <Adj.> [zu veraltet sich abneigen = sich wegwenden]: in der Verbindung jmdm., einer Sache a. sein (jmdm., einer Sache gegenüber ablehnend eingestellt sein): einem Plan, Bündnis a. sein; jmdm. persönlich [nicht] a. sein; nicht a. sein, etwas zu tun; er zeigte sich [nicht] a.; in der Nähe der Natur lag die Kraft, die sie ... allem Gemeinen a. gemacht hat (Musil, Mann 543); <auch attr.:> die der modernen Literatur -en Leser.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abgeneigt — Abgeneigt, part. pass. des ungewöhnlichen Verbi abneigen; nicht bloß einen Mangel der Neigung, wie ungeneigt, sondern vermöge der Präposition ab, schon einen gewissen Grad der gegenseitigen Neigung empfindend; am häufigsten als ein Adverbium.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abgeneigt — Adj. (Aufbaustufe) gegenüber jmdm. oder etw. negativ eingestellt Synonym: ablehnend Beispiele: Er war dem Alkohol nicht abgeneigt. Ich wäre nicht abgeneigt, noch mehr davon zu erfahren …   Extremes Deutsch

  • abgeneigt — abgeneigt:1.〈ablehnendeingestellt〉nichtgeneigt·feindlich♦gehoben:abhold–2.nichta.sein:⇨mögen I abgeneigtungern,widerwillig,lustlos,ablehnend,abweisend,negativ,kritisch,verneinend II abgeneigtseinsichsträuben,einerSachenegativgegenüberstehen,etwasn… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abgeneigt — ↑ neigen …   Das Herkunftswörterbuch

  • abgeneigt — ạb·ge·neigt Adj; meist präd; 1 jemandem / etwas abgeneigt (sein) jemandem / etwas gegenüber negativ eingestellt (sein) ↔ zugetan 2 meist nicht abgeneigt sein zu + Infinitiv nichts dagegen haben, etwas zu tun …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • abgeneigt — ạb|ge|neigt …   Die deutsche Rechtschreibung

  • abgeneigt sein — dagegen sein, einer Sache ablehnend/negativ gegenüberstehen, etwas nicht mögen, für etw. wenig/nicht viel übrighaben, kein Freund von etw. sein, sich sträuben; (geh.): abhold sein; (ugs.): sich nichts machen aus; (geh. veraltend): einer Sache… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • nicht abgeneigt sein — (sich für etwas) erwärmen können (umgangssprachlich); (sich) daran gewöhnen können (umgangssprachlich); (von etwas) begeistert sein …   Universal-Lexikon

  • widerstrebend — abgeneigt; lustlos; ungeneigt; ungern; unwillig …   Universal-Lexikon

  • ungern — abgeneigt, freudlos, lustlos, mit Überwindung, mit Widerwillen, ohne Freude, unwillig, widerstrebend, widerwillig; (geh.): mit halbem Herzen; (scherzh.): mit Todesverachtung. * * * ungern:widerwillig·widerstrebend·schwerenHerzens… …   Das Wörterbuch der Synonyme


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.